mutter

(redirected from mutters)
Also found in: Dictionary, Thesaurus, Legal, Encyclopedia, Wikipedia.
Related to mutters: mutters under breath

mutter (something) under (one's) breath

1. To say threatening, consternated, or disgruntled remarks in a very soft or indistinct voice, such that no one else can hear or understand them clearly. "You'll get what's coming to you one of these days," Janet muttered under her breath. Steven stormed off to his room, muttering curses under his breath.
2. To say threatening, consternated, or disgruntled remarks in a very soft or indistinct voice, such that no one else can hear or understand them clearly. "You'll get what's coming to you one of these days," Janet muttered under her breath. Steven stormed off to his room, muttering curses under his breath.
See also: breath, mutter

mutter about someone or something

to grumble or complain about someone or something. Are you muttering about me? What is your complaint? Why is everyone muttering about the food here? It is excellent.
See also: mutter

mutter something about someone or something

to say something softly and indistinctly about someone or something. I heard him mutter something about being late. Sharon is muttering something about Dave. What does she mean?
See also: mutter

*under one's breath

Fig. [spoken] so softly that almost no one can hear it. (*Typically: curse ~; curse some-one or something ~; mutter ~; mutter something ~; say something ~.) John was muttering something under his breath, and I don't think it was very pleasant. I'm glad he said it under his breath. If he had said it out loud, it would have caused an argument.
See also: breath
References in periodicals archive ?
Da der liebe Heiland an seinem ende seine junger trosten wollte; so war damals die sprache noch nicht so reich als wie itzt unsere ist; unterdessen hatte der Heiland, der ein sehr grosser biblicus war, unfehlbar das spruchelgen in der Bibel gelesen: `ich will euch trosten, wie einen seine mutter trostet.
Daruber wird nun kein theologus sich aufhalten, wenn das wort Trost aus dem spruch herausgenommen, und auf den heiligen Geist appliciret wird; denn sie heissen Ihn den troster: aber wenn wir das wort Mutter herausnehmen und auf den heiligen Geist deuten, so werden sich leute dagegen wehren.
Daher pfleg ich die offenbarung der Heiligen Drey Personen oeconomisch zu nennen, nicht da[Beta] wir dadurch in den zusammen-verhalt des Vaters, Sohns, und Heiligen Geistes, wie er in der Gottheit ist, hinein sehen, sondem da[Beta] wir unsere augen richten auf das, was der Vater, der Sohn, und der Heilige Geist uns sind, da der Vater unser wahrer Vater, der Heilige Geist unser wahrer Pfleger und Mutter, und der Heiland, als Sohn im hause, als erbe fiber alles, unser wahrer Brautigam ist.
Er hat Ihn der mutter zwar auf die arme gegeben, aber gewi[Beta] Ihn mit unsichtbaren handen mehr getragen, als die mutter.
Aber es stehet nicht allein erstaunlich viel vom heiligen Geiste in der Schrift; sondern man hat auch so allerhand concepte von Ihm gehabt, da[Beta] Er aller seelen einige Mutter, der seelen Chava, die Mutter aller lebendigen sey.
In so fern also des heiligen Geistes Mutter-Amt Kirchen-oeconomisch betrachtet, und von derjenigen Mutterschaft separirt wird, da eben Er auch aller Dinge und aller Leben Mutter ist, und ihnen allen ihr naturliches Leben gibt und erhalt, so gibt das letztere keinen Titulum zum erstern; sondern da ist der heilige Geist blo[Beta] Mutter derjenigen Seelen, die er aus der Seiten-Hohle Jesu, als der wahren Matrice aller seligen Seelen, am Stamme des Creutzes auf einmal gebohren, und nun successive ausbrutet.
Und Nicodemus hats gar gut verstanden, da[Beta] da nicht von einem Vater, sondern von einer Mutter die Rede ist, denn er antwortete gleich: mu[Beta] man also wieder in seiner Mutter Leib gehen und gebohren werden?
Die Mutter ruht nicht eher, als bis ein kind bleibende gnade hat, bis es endlich dem Manne, dem Freunde der seelen, dem Schopfer aller dinge, der nun Brautigam ist, in die hande sinkt.
Der Mutter, die tiber alle mutter ist: ich will dich trosten, ich will dich erinnern, ich will dich regen, ich will dich bedeuten, ich will dir alle ungezogenheiten abgewohnen, ich will ein artig kindel aus dir machen, besser als es keine mutter macht in der ganzen welt.
Dann sitzt es in der Mutter schooB, wird in die schule genommen, und durch alle classen durchgefuhrt; dann ist es unter die specialen dispensation, unter dem mutterlichen regiment des Heiligen Geistes, der trostet, straft und kuBt das Herz, wie einen seine Mutter trostet, straft und kuBt.
Sie hat mit den Heilande die welt geschaffen und macht nun an einem jeden kinde, bis es eine neue Creatur, bis es ein Geist mit Ihm wird, und pflegts und wartets, bis es zu seinen vollen Jahren kommt durch seiner Mutter pflegen und Jesu blutge segen.
Er hat einmal ein gut Wort gekriegt von unserm Manne, da[Beta] Er uns Ihm erziehe; und da wird eine Seele nach der andern in die Arbeit genommen, da wird ein Glied nach dem andern curirt, corrigirt, zurechte und in den vorigen Stand gebracht, und mit neuen Kraften begnadigt, bis der ganze Leib vollstandig ist, bis da[Beta] er eine Ehre ist seinem Mann und Haupt und Gott, und der Pflege seiner Mutter.
Dadurch kriegen wir allerdings einen Himmel auf Erden, das macht die Gemeine zum Reiche Gottes auf Erden, da[Beta] man so bekannt wird mit dem Heilande, mit seinem Vater, der lieben Mutter dem heiligen Geiste, mit den Dienern, den Liturgis (Ebr.
Als an ihrem Bettage merckte man eine besondere Arbeit der liebe Mutter an ihren Herzen.